„Paradiesgärten – Gartenparadiese“

Ausstellung der Stiftung Thüringer Schlösser und Gärten

Die ehemalige Klosterkirche St. Peter und Paul zählt trotz erheblicher Eingriffe in ihre Substanz im 19. Jahrhundert zu den bedeutendsten romanischen Kirchenbauten Thüringens. Als geistiger Mittelpunkt des Petersklosters, welches eine herausragende Stellung unter den Thüringer Klöstern einnahm, prägte sie jahrhundertelang die Silhouette der Stadt Erfurt.

In den napoleonischen Kriegen erlitt das Kloster gravierende Zerstörungen. In der Folge wurde die Klosterkirche zurückgebaut und als Proviantmagazin genutzt. Für die BUGA 2021 wurde die Peterskirche teilsaniert und bildet nun wieder einen wichtigen Blickpunkt auf dem Petersberg. 

Die Sonderschau „Paradiesgärten – Gartenparadiese“ zeigt die phantasiereichen Vorstellungen vom Paradies, die sich in der Gestaltung von Gärten als Paradiese auf Erden widerspiegeln. Ausgehend von den Gärten des untergegangenen Petersklosters beleuchtet die Ausstellung die mittelalterliche Gartenkultur und präsentiert die Entwicklung der höfischen Gartenkunst in Thüringen.

Weitere Informationen

Laufzeit der Ausstellung

15.04 bis 31.10.2022

Öffnungszeiten

Di – So: 10 – 18 Uhr

Preise

Erwachsene 8,00 €
Ermäßigt 4,00 €
Feierabendticket (ab 17 Uhr) 4,00 €
Familie A 16,00 €
Familie B 18,00 €
Inhaber Erfurt-Card 4,00 €

Kombiticket 12,00 €
(Ausstellung "Der Petersberg – Eine spannende Zeitreise" und „Paradiesgärten – Gartenparadiese")

Führung

Preis: 60,00 € pro Gruppe zzgl. Eintritt
Teilnehmerzahl: max. 25 Personen pro Gruppe
Dauer: ca. 1 Stunde

Tel. 0361 / 66 40 120
citytour@erfurt-tourismus.de

360° Rundgang

Erleben Sie die Ausstellung "Paradiesgärten – Gartenparadiese" während eines 360° Erlebnisrundgangs.