Ausstellungs- pädagogik

Geschichte unterhaltsam erleben

Im Kommandantenhaus auf dem Petersberg besteht für Kinder und Jugendliche die Möglichkeit, an unterschiedlichen Angeboten rund um die Geschichte des Petersberges teilzunehmen. Die ausstellungspädagogischen Angebote sind auf verschiedene Altersgruppen ausgerichtet und gliedern sich von Mitmachprogrammen und thematischen Führungen bis hin zu Workshops.

Die Dauer der Veranstaltungen variiert jeweils. Für Schulklassen bieten sich die Besichtigung der Ausstellung im Kommandantenhaus und ein anschließender Workshop an, um Geschichte unterhaltsam zu vermitteln.

PETERSBERGFÜHRUNGEN FÜR JUGENDGRUPPEN, SCHULKLASSEN UND DEN HORT

Der außerschulische Lernort „Petersberg“ bietet vielfältige Möglichkeiten, sich handlungsorientiert mit zahlreichen Lernthemen auseinanderzusetzen. Dabei orientieren sich die Inhalte an den Lehrplänen der Klassenstufen 3-8.

Die Angebote sind auf verstehendes Lernen der Kinder und Jugendlichen ausgerichtet: mit speziellen Kartenmaterialien, Arbeitsblättern, Messinstrumenten oder zeitgeschichtlichen Dokumenten sollen sich die Kinder und Jugendlichen aktiv mit den Themen auseinandersetzen können.

Die Ausstellungspädagoginnen passen das Anforderungsniveau in Absprache bzgl. Kompetenzerweiterung an die jeweilige Gruppe an. 

Die Ausstellung „Der Petersberg – eine spannende Zeitreise“ im ehemaligen Kommandantenhaus ist multimedial konzipiert. Hier lassen sich einzelne Räume/Themen als Ausgangspunkt für den außerschulischen Unterricht nutzen. Anschließend kann in den Werkstatträumen der Ausstellungspädagogik eine vertiefende Auseinandersetzung erfolgen.

Für Rundgänge ohne Begleitung eignen sich die Petersberg-App oder die Petersberg-Rallye. 

www.schulportal-thueringen.de